Palepo - Paseos de Lecturas posibles

PaLePo – Paseos de Lecturas Posibles

(PaLePo – Spaziergänge möglicher Lesarten)
Gruppen-Audiotour, die die Stadt als Textvorlage nimmt
(2019)


“PaLePo – Spaziergänge möglicher Lesarten” ist eine Gruppen-Audiotour, die die TeilnehmerInnen durch verschiedene Stadtteile führt. Während dieser Spaziergänge laden wir das Publikum ein, die Stadt als Text zu entdecken. Sie zu lesen und dabei Geschichten, Mythen, Erzählungen vorzufinden und sich auf das Spiel mit den möglichen Lesarten dieses Textes einzulassen. Wir wollen die TeilnehmerInnen sensibilisieren und erreichen, dass sie ihren Blick wieder für Details öffnen. Dass sie das theatrale Potenzial des Alltags entdecken und so ihre Wahrnehmung der eigenen Umgebung verändern.

Bislang wurden in der Stadt Córdoba zwei dieser Spaziergänge durchgeführt; einer durch das Stadtzentrum und der andere durch das Viertel Alberdi.

Geeignet für junges und erwachsenes Publikum.

Dieses Projekt wurde für das Literatur-und Kulturfestival “Festival de la Palabra” und den 8. Internationalen Kongress der Spanischen Sprache in Córdoba, Argentinien, 2019 konzipiert und durchgeführt.

Vorstellungen:

- Literaturfestival “Festival de la Palabra” / 8. Internationaler Kongress der Spanischen Sprache, Córdoba, Argentinien, 2019.


MITWIRKENDE

Konzept, Regie, Text und Produktionsleitung: Christina Ruf + Ariel Dávila (BiNeural-MonoKultur)
Stimmen: Gabriela Aguirre, Marcelo Arbach, Adrian Azaceta, Julieta Daga, Tamara Silva Franck, Rodrigo Fonseca
Musik und Tonbearbeitung: Guillermo Ceballos
Produktion: Lorena Lopes
Ko-produktion: Agencia Córdoba Cultura + BiNeural-MonoKultur
Vielen Dank an: Sergio Salinas, Gonzalo Sarria, Juan Manuel Errecart, Daniela Bobbio, Yanina Malizia, Oscar Gonzalez, Mariano Almada, Guillermo Asis Luciano, Luciana Roccietti, Hugo Olmos, Diego Caminos

Dauer: ca. 50 Minuten (jeder Spaziergang)